Anti-Google, Teil 2

Veröffentlicht: 24. Juli 2015 in Allgemein
Schlagwörter:

Ich habe mal wieder Lust auf eine Runde Suchergebnisse, durch die Leute es auf die Seiten dieses Blogs geschafft haben (hier ist Teil 1 dieser unglaublichen Serie zu finden). Und weil ich mir ganz sicher bin, dass in Antis Blog nicht alle Antworten auf die an Google gestellten Fragen gefunden werden konnten… kommt hier mal wieder eine kostenlose Antwortstunde. Es lebe die Netzberatung!

1. „drecksköter scheissen überall hin“

Das ist korrekt. Ja, wirklich… das stimmt. Und witzigerweise trifft das auch auf den kompletten Rest des Tierreichs zu. Ich verdeutliche das mal mit einer kleinen Grafik:

r6jZ1 Also… da oben links… etwa auf 10 Uhr… da sind die Menschen. Menschen – und dann nicht mal jeder Kulturkreis – nutzen aufgrund ihrer seltsamen Angewohnheit, sich an Orten zu häufen, hin und wieder Toiletten. Ja, unser Kulturkreis hat sogar mobile Scheisshäuser entwickelt, damit wir überall hinscheissen können. Wir sind praktisch die Krönung der Schöpfung…

Übrigens gibt es auch ein paar andere Tierarten, die Toiletten benutzen. Alle anderen nicht. Alle. Anderen. Nicht. Mal drüber nachgedacht?

Im übrigen ist es zumindest in der Schweiz so, dass die meisten Besitzer von Dreckskötern den überall hingeschissenen Kot in (Plastik)Beuteln mitnehmen, um ihn an zentralen Sammelstellen, den sogenannten Kackbeutel-O-Maten, zu entsorgen. Einige von ihnen nehmen dann tatsächlich auch mal Menschenkot, Katzenpralinen und Müll mit, weil sie nämlich die einzigen Tierhalter sind, die per Gesetz dazu angehalten sind, den Kot ihrer Haustiere wegzuräumen.

2. „malinois im bett“

Hier kommt eine Profi-Antwort. Ich halte seit x Jahren Malis und ich gebe hiermit bekannt: Ja, das geht!

Noch weitere Fragen zu Malis?

3. „alltag mit einen malinoi“

Wir stehen auf, dann gibt es Futter, dann gehen wir ne Runde, dann arbeite ich, dann gehen wir ne Runde, dann gibt es Futter, dann gehen wir schlafen.

Das Tolle an Malinois ist, dass sie unglaublich vielseitig sind – ich habe da eine etwas spezielle Ansicht zu dieser Rasse, deren Kern sich darum dreht, dass ein Malinois auch glücklich sein kann, wenn es nicht höher, schneller, weiter geht. Das bedingt aber, dass man ihn vernünftig aufzieht. Und einen vernünftigen Mali, weswegen man sich genau überlegen sollte, wo man seinen Mali herholt. Nichts desto trotz sind Malis reaktive Hunde und eine ganz wichtige Regel für den Alltag lautet: Glaub nicht, dass dein Mali NICHT aus dem Fenster springt, wenn du es ihm sagst. ^^

Und… immer wieder gerne: Es spricht sich Mali-noa mit kurzem a, es schreibt sich Malinois – und niemals spricht es sich Malli-neus. Wer unsicher ist, verwende den eh viel cooleren gekürzten Rassebegriff Mali und spreche es Malli, nicht Ma-li, wie die Republik Mali in Westafrika.

4. „bauch von hunderüden“

Ich vermute, dass es bei dieser Frage darum ging, woran man die Unterseite eines Rüden von der einer Hündin unterscheidet. Klingt kniffelig, zugegeben. Vor allem, wenn man im Geiste die Unterseiten von Mäusen, Kaninchen oder Katzen vor sich sieht. Denn – und auch danach wurde offensichtlich erfolgreich gesucht: Auch männliche Tiere haben Nippel – und nicht zu wenige davon!

Beim Hund gibt es aber ein Merkmal, das man bei Maus, Karnickel und Kater so nicht findet, das aber – mit etwas Übung – durchaus hilfreich bei der Unterscheidung sein kann: Der Löres! Er ist da der Länge nach montiert und stört immer dann, wenn man eigentlich gerne den Hundebauch kraulen möchte. Einfach mal darauf achten… ist gar nicht so schwer.

5. „wie treniere ich mein hund das eraufpassen tut“

Hier ein unseriöser Tipp: Renn einfach hin und wieder mal weg, wenn er dich gerade nicht im Auge hat. Wat wird der aufpassen tun!

Und im Ernst: Im Normalfall würde ich heutzutage behaupten, dass Hunde, die aufpassen sollen, nicht mehr so richtig gesellschaftskonform sind. Tun sie es doch, tun sie es sowieso und es lohnt sich, ihnen die meisten Varianten davon abzuerziehen. Wegen der Postboten. Nachbarn und Spaziergänger.

6. „wie hoch ist der iq eines joghurt“

Mit der Beantwortung solcher Anfragen schickt google die Leute auf dieses Blog! Gut, wa?

Die Antwort lautet: 7. *ausdenk*

7. „hündin macht komische bewegung beim schnuppern“

Lieber Suchender. Liebe Suchende. Das Wort ‚komisch‘ ist nett, aber völlig sinnlos. Clowns sind komisch, verdorbenes Essen schmeckt komisch, alles ist hin und wieder mal komisch. Komisch kann völlig normal sein… oder ein Grund, einen Tierarzt aufzusuchen.

8. „moxonleine richtig anlegen“

Ich würde sie tendenziell einfach über den Kopf ziehen. Erfahrungsgemäss tut der Hund sich mit dem Laufen schwer, wenn man sie um die Hinterbeine legt… und sie hält nicht sooo super, wenn man sie nur um die Rute wickelt. Zur Erklärung: Der Kopf ist der Teil vom Hund mit der Luke, wo das Futter reinkommt.

9. „hund sammelt zecken“

Jööö, ein Hund mit Hobby. Glückwunsch!

10. „hund von oben betrachtet“

Hab ich neulich mal gemalt. Wollt ihr sehen? Da:

hund_von_oben

11. Und weil das immer noch Antis Blog ist und die meisten Suchanfragen im letzten Jahr „antihond wordpress“ waren…

…hier mal ein aktuelles Bild von Anti.

nielsantixy 404

Advertisements
Kommentare
  1. bernd sagt:

    aha!!! kann nicht auf facebook geliked werden, weils es unpassende inhalte enthält.

    • Nora sagt:

      😀

      Ich habe das Facebook schon gemeldet und habe eine 0-8-15-Rückmeldung bekommen: Wir können nicht jedes individuelle Problem bearbeiten, aber wir bedanken uns für das Feedback.

      Heisst: Meldung bei Facebook wegdrücken, trotzdem teilen. 😉

  2. C-Punkt sagt:

    Einfach klasse, deine Netzberatung, ich bin wieder etwas klüger 😉

  3. frdrseltsam sagt:

    Hehe, sehr schön. Das muss ich bei Gelegenheit auch mal machen.
    Ich habe übrigens brav (und süchtig) Herrn Fforde (dreimal Miss Next) gelesen im Urlaub! Gefällt mir überaus gut, du hast also ganz richtig gelegen! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s