Anti ganz gross

Veröffentlicht: 20. Juni 2011 in Alltag
Schlagwörter:,

Das Wochenende stand im Zeichen der Gästebespassung – eine tolle Sache, um zu schauen, wie Anti in unbekannten Situationen reagiert, denn wir mussten auch an den Flughafen. Eigentlich weiss ich schon, wie Anti reagiert, denn der erste und bis jetzt einzige Besuch in einem Einkaufszentrum verlief ähnlich und unterscheidet sich als Situation für einen Hund wahrscheinlich nur unwesentlich.

Aus anderen Gründen war ich schon sehr oft am Flughafen. In meinen Augen ist das ein Vorteil, denn ich bin an diesem naturgemäss chaotischen und hektischen Ort nicht orientierungslos oder gestresst. Dementsprechend nahm ich Anti ab dem Parkhaus an die kurze Leine und ging los. Und wie schon vor einigen Wochen im Einkaufszentrum stellte Anti schnell fest, dass der Flughafen ein olfaktorischisches Zu-Viel für ihn ist. In solchen Fällen läuft er an meiner Seite, ignoriert all die Inputs und achtet auf die Ansagen, die von mir kommen. Im Gegenzug achte ich darauf, dass ich ihm regelmässig, aber nicht durchgehend, Verhaltens- und Orientierungshilfen liefere, damit er garnicht erst das Gefühl bekommt, er müsse sich selbst kümmern. Ich achte ausserdem darauf, dass die Worte, die ich an Anti richte, ruhig und deutlich ankommen – auch, wenn ich feststellen muss, dass mein Gast nicht an Ankunft 2, sondern an Ankunft 1 ankommt… was ganz schweiz-typisch natürlich nicht ausgeschildert ist, wenn man an Ankunft 2 ist. Wieso auch?

In solchen Situation glaubt mir selten einer, dass Anti noch keine zehn Monate alt ist: Befehle führt er auch auf Handzeichen aus und macht auch mitten in der Ankunftswartehalle Platz (ach, eigentlich legt er sich gemütlich hin und blockiert so jegliche humanen Migrationsambitionen). Gut und spannend finde ich, dass Anti in solchen Situationen praktisch keinen erhöhten Stresslevel zu haben scheint: Er hechelt nicht mehr, reagiert nicht über oder schreckhaft und er kann so selektiv ausblenden, dass er die Person, die ich anspreche, in all dem Gewühl noch auf antische Art begrüssen kann.

So, jetzt habe ich mir meinen Stolz mal unverhohlen von der Seele geredet. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s